Bibelbrunch 2017

Sa. 11. 02. 11 bis 14 Uhr. Bibelbrunch in Fulda. im Haus Oranien, Heinrich-von-Bibra-Platz 14a.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der Blindenseelsorge,

herzlich lade ich Sie ein zum nächsten Bibelbrunch. Er ist wieder an einem Samstag, am 11. Februar 2017, von 11 bis 14 Uhr. Wir treffen uns in Fulda im Haus Oranien, voraussichtlich im Konferenzraum ganz oben im Haus.

Das Evangelische Zentrum „Haus Oranien“ befindet sich am Heinrich-von-Bibra-Platz 14a, neben dem Diakonischen Werk und direkt gegenüber der Hauptpost, ca. 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof.

Als Thema habe ich „Wüste“ ausgesucht. Diese nur scheinbar lebenlose Landschaft habe ich nie gesehen. Doch es reizt mich, mit Ihnen darüber ins Gespräch zu kommen. Für Judentum, Christentum und Islam hat die Wüste eine hohe Bedeutung. Das Volk Israel zog vierzig Jahre durch die Wüste, bis es in das Gelobte Land kam. Jesus fastete vierzig Tage in der Wüste, bevor er zu predigen begann.

Für das später entstehende Mönchtum ist die Wüste der bevorzugte Lebensraum. Abgeschieden und still. Von daher nennen wir auch leere, öde Zeiten in unserem Leben Wüstenzeiten. Manche Christen suchen an Wüstentagen die Stille und hören in ihr auf Gottes Wort.

Bitte melden Sie sich bei mir an, wenn Sie kommen wollen, damit für leibliche Wohl ausreichend gesorgt ist (Telephon 06181 – 49 22 10; mailto:martin.streck@t-online.dehanau.blindenseelsorge@ekkw.de).

Ich freue mich, wenn ich Sie beim Bibelbrunch begrüßen kann und verbleibe


Mit herzlichen Grüßen
Ihr Dr. Martin Streck

 

Weitere Informationen und Anmeldung bei

Pfarrer Dr. Martin Streck
Backesweg 5
D - 63477 Maintal-Dörnigheim
Tel. 00 49 (0) 61 81 - 49 22 10
Fax 00 49 (0) 61 81 - 42 41 91
martin.streck@t-online.de
blindenseelsorge.hanau.@ekkw.de

 

zum Terminkalender

zu Neuigkeiten

zur Startseite